RENNSCHWEIN RUDI RUESSEL

Fest hält Zuppi den Tombolapreis im Arm: ein quirliges Ferkel, Rudi Rüssel. Wohin damit? Nach Hause! Doch ein Schwein in der Stadtwohnung bringt Chaos und Ärger, darf auch im Haus am Sportplatz nur ”zur künstlerischen Beschäftigung” gehalten werden. Etwa als Fußballermaskottchen? Oder als Star beim Schweinerennen? Tatsächlich: Rennschwein Rudi Rüssel sticht alle Konkurrenten aus und hat am Ende doch nur die Schweinedame Gullinborstel im Sinn…

Das Buch bekam 1990 den Deutschen Jugendliteraturpreis.
 

Alexander May

Auenstr. 74,

80469 München

+49 (0)177 444 79 84

Datenschutz | AGB